UnterWasser Foto


Seit einiger Zeit habe ich eine GoPro HD Kamera. Das Teil macht recht gute Aufnahmen, allerdings braucht sie viel Licht. Kritisch ist sie im flacheren Bereich. Da werden die Aufnahmen sehr Grün. Das ist eine Macke in der Software des Video Chips. Auf der anderen Seite macht sie, wenn es unten sehr dukel ist, super detailgenaue Aufnahmen.

Da das Originalgehäuse nur 60m schafft, habe ich mir eins bauen lassen. Das kann definitiv tiefer als ich = +300m!

Leider wiegt es auch das 5 Fache vom Original. Gesamt wiegt die Ausrüstung rund 2,5Kg an Land und im Wasser 1,3Kg und braucht daher ordentlich Auftrieb. Als Faustformel kann man rechnen:


Gewicht im Wasser (1300g) / 2 = 650cm3


Ich habe als Auftriebskörper 2x INON Mega Float Arm M. Jeder hat 316cm3 Luft im Gehäuse - in Summe also 632cm3. Damit stimmt meine obige Faustformel also fast exakt. Ich muss auch noch 340g Blei anbauen, sonst hat die Kamera Auftrieb. Aber das ist Feinjustage.


























Hier die realen Gewichte inkl. der Akkus!!!


GoPro mit Akku und Rückwand Monitor     110g

Gehäuse, Druckfest bis 30bar                    406g

Schiene inkl. Griffe                                      440g

2 Lampen inkl. je 2 Akkus                           840g

4 Klemmen á 66g                                        246g

2x INON AUftriebskörper á 255g                510g


Das macht ein Trockengewicht von 2,5 Kg. Ohne die Auftriebsarme, wie oben schon beschrieben, 1,3Kg Abtrieb im Wasser.


Das Set taucht sich gut und die Videos sind ok. Allerdings halten die Akkus der GoPro und die der Lampen bei 5° kaltem Wasser nur 1h. Dann geht das Licht aus :-)



xxxxxxxxxxx  Februar 2018 xxxxxxxxxxx



Ab jetzt nur noch 3D ;-)









Inzwischen habe ich die kleinen LED Lampen durch etwas Stärkere LED Lampen ausgetausch. Jede macht laut Herstellerangaben 9000 Lumen (Real ca 7.000). Das reicht, um jeder Höhle in ausreichend Licht zu tauchen. Allerdings hat dieses Licht keine tiefe Durchdringung. Es reicht ca 5.8m. Dahinter bringt es nicht viel. Im Nahbereich ist es genial!
Zu der einen GoPro ist noch eine Zweite gekommen plus das GoPro 3D Gehäuse. Es reicht bis 60m und bringt die Steuerelektronik zum sychronen ansteiern beider Cameras gleich mit. Leider gibt es dieses Gehäuse nur für die GoPro HERRO 3+ Black Edition - und nur genau für diese!!!! Ein Gehäuse für aktuellere Modelle ist laut GoPro nicht geplant.

Ich musst mich auch erst mit Themen wie SIDE-By-SIDE oder ANAGLYPE Videos beschäftigen...

Sehr hilfreich ist die kostenfreie software GoPro Studie 3D. Damit kodiere ich das Material beider Kameras zu einem Side-by-Side Film (Handy & 3D Brille) oder zu einem anaglyphen Video (Rot/Blau Brille). Das codierte Material importiere ich dann in Final Cut Pro und schneide und vertone dort die Filme.

Mal schauen, wo die Videoreise noch hin führt. EIn paar 3D Videos sind auch hier unter Dive Video.